Über Rolf Sextro

Im Gehölz

Wer wohl der schwarzgekleidete Mann ist, der Hannovers Umgebung durchstreift? Der stets eine Tasche dabei hat mit Messern, Gläsern und Tüten, und mit ernstem Gesicht und klarem Blick durchs Grün lugt, immer auf der Suche nach Pflanzen und Steinen, Stecken und Federn, die er für seine gestalterische Arbeit nutzen könnte? Ein Mann des Sammelns von Treibgut und verbrannten Feuer-Objekten, und der gern auch selbst Feuer macht mit Flint und Zunder? Also, ich könnte noch mehr fragen und Sie würden’s nicht wissen, oder doch? Es ist der Bildhauer Rolf Sextro (1956 geboren in Bramsche, jawohl, aber das ist ein kleiner Witz) und seine Skulpturen sind aus Naturmaterialien.

Und was ich mache? Ich mache die Fotos dazu. Also lauf ich hinter dem Künstler her, ebenso auf der Suche nach ein paar geglückten Bildern der Spaziergänge und von den Pflanzen, die uns begegnen und die Sie hier ansehen können. Zuhause sichte ich die Fotos, und schreibe darüber, was wir so gemacht und gefunden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.